Weg der Waschhäuser (Sentiero dei lavatoi)


Länge 15 km

Vor der Einführung von fließendem Wasser in den Häusern gab es in den Dörfern öffentliche Waschhäuser, in denen Frauen (zumeist Mägde) der Familien ihre Wäsche wuschen. Es waren auch Orte, an die die Menschen gingen, um Kontakte zu knüpfen und sich zu unterhalten. Es spielte sich somit auch ein wichtiger Teil des Soziallebens der Frauen dort ab. Ein täglicher Treffpunkt sozusagen der es ermöglichte die letzten Neuheiten und den aktuellen Dorfklatsch zu erfahren.

Die ersten Wäscherinnen waren gezwungen ihre Wäsche im Fluss, auf den Knien und bei jedem Wetter im Freien zu waschen.

Streckenführung vom Weg der Waschhäuser (Sentiero dei lavatoi) - VVL-Q1 und VVL-Q2
Streckenführung vom Weg der Waschhäuser (Sentiero dei lavatoi) - VVL-Q1 und VVL-Q2

Erstes öffentliche Waschhaus

1897 wurde das erste öffentliche Waschhaus gebaut. Es war ein überdachtes Gebäude mit fließendem Wasser und mehreren aneinander gereihten steinernen Waschbrettanlagen die es den Frauen erlaubten im Stehen zu waschen. Zum Waschen und Reinigen der Kleider wurde Seife verwendet und nach dem Trocknen musste die Wäsche gebleicht werden. Dazu war Asche notwendig und ein aufwendiger Prozess bei dem mit Hilfe von Lorbeerblätter die Wäsche auch parfümiert wurde.

Eine gemütliche Route mit umwerfenden Ausblicken

Der Weg der Waschhäuser, ein ausgesprochen schöner Weg führt vom Comabbio See in das charakteristische ländliche Capronno. Nach der Passage des ruhigen Zentrums von Comabbio steigt die Route auf den Monte Pelada leicht an und führt dann hinunter nach Osmate und Capronno. Die gesamte Route erlaubt es neben den unzähligen Schönheiten auch die Waschhäuser der drei genannten Ortschaften zu bewundern.

Jedes einzelne wurde renoviert und originalgetreu wieder aufgebaut und ermöglicht so einen Einblick in die frühere tägliche Routine. Ein schöner und angenehmer Rundweg um das Dorf Osmate bildet den Abschluss dieser Wanderung.

Sie möchten den Weg der Waschhäuser (Sentiero dei lavatoi) gerne abwandern?
Dann laden Sie sich doch einfach die
Karte der grünen Wege der Seen (Le Vie Verdi Dei Laghi) runter!