Villa De Angeli Frua


Villa De Angeli Frua

Die Villa De Angeli Frua, heutzutage abgekürzt Villa Frua (nicht zu verwechseln mit der Villa Frua in Stresa!) genannt, liegt in der bezaubernden Altstadt von Laveno, erhöht am Fuß des Berges.

Der Weg führt über kleine Gassen durch das historische Zentrum, die schon alleine ihren romantischen Reiz haben. Das Gebäude befindet sich nur wenige Meter (ca. 200m) vom See entfernt und bietet ein Panorama von seltener Schönheit auf den Lago Maggiore und auf die Alpen.

Wer hätte das geahnt?

Der wohl berühmteste Gast der Villa De Angeli Frua war Giuseppe Garibaldi (1807-1882), unbestrittene Hauptfigur des „Risorgimento italiano“ in vielen Gebieten des Lago Maggiore, während des Feldzuges gegen die Österreicher im Jahre 1862.

Garibaldi kam um vier Uhr nachmittags am 30. Mai in Laveno mit der Kutsche an. Jeder Ortsteil des Dorfes war ein festlicher Umzug und die euphorische Bevölkerung begrüßte ihn zum Klang der Stadtkapelle. Die Nationalgarde wurde in voller Besetzung zusammen mit einem Schulkind in der Uniform der Jäger der Alpen (Alpini) eingesetzt. Zwischen dem Klang der Herdenglocken und den Feuerwerken kehrte der General zurück zur Villa und lauschte, auf den Balkon blickend, der Begrüßungsrede eines lebhaften und intelligenten Jungen, Carlomagno Pedotti. Sehr bewegt bedankte sich Garibaldi bei seinem kleinen Kameraden und drängte die Lavenesi und die Italiener, den Ausländern nicht zu erlauben, ihre Brüder zu unterdrücken. Am nächsten Tag fuhr der General mit dem Dampfschiff nach Luino.

Villa De Angeli Frua früher und heute

Villa De Angeli Frua von Innen
Villa De Angeli Frua von Innen

Der Bau der Villa De Angeli Frua geht auf das Jahr 1750 zurück. Sie wurde auf Geheiß der reichen Laveneser Familie Tinelli erbaut und erst im Jahr 1896 an den Senator Ernesto De Angeli, einem gebürtigen Laveneser, verkauft. Dieser hat zusammen mit seinem Schwager Giuseppe Frua eine der wichtigsten italienischen Textilindustrien geschaffen. In der Provinz gibt es tatsächlich zahlreiche, traumhafte und sehr gut erhaltene Villen aus dem 18. Jahrhundert, aber alle sind sich einig, dass die Villa De Angeli Frua das wichtigste Beispiel einer aristokratischen Residenz in Laveno und Umfeld ist. 1997 wurde die Villa De Angeli Frua auf Grund der Restaurierungsarbeiten geschlossen um dadurch wieder in voller Pracht ihre zentrale Rolle für das Gebiet einnehmen zu können.

Von der großen und hellen quadratischen Eingangshalle, die in drei Erker unterteilt ist, gelangt man in die Räume der beiden Seitenarme im Erdgeschoss. Von diesen aus kann man zu den Servicebereichen im hinteren Teil gelangen. Die große Treppe, die sich an der Ecke der Eingangshalle befindet, führt in den ersten Stock mit der Halle und den beiden kleineren Flügeln. In das heutige Gebäude, das einen doppelten Körper hat, wurden Reste des vorherigen Gebäudes, das einen L-förmigen Grundriss hatte, eingearbeitet.

Neben dem Rathaus beherbergt die Villa auch die Stadtbibliothek von Laveno, die mit ihren über 50.000 Bänden eine der größten in der gesamten Provinz Varese ist und das Bibliothekszentrum des Seebibliothekssystems (Sistema bibliotecario "Dei Laghi") verkörpert. Ein wirklich unentbehrlicher Mittelpunkt für alle Einwohner von Laveno, egal welchen Alters. Wer nach allmöglichen Informationen sucht, was das kulturelle Leben in der Provinz angeht, der findet in der Bibliothek ein großes Angebot an Auskünften. Der wunderbare Park, der die Villa umgibt, dominiert den Lago Maggiore und ist reich an jahrhundertealten, für den See typischen Pflanzen und Bäumen. Der Park der Villa wird heute als öffentlicher Park genutzt und an sonnigen Tagen sitzen Studenten auf dem Rasen, die dort lernen und sich entspannen.

Kunst und Kultur in der Villa De Angeli Frua

Die Villa beherbergt das ganze Jahr über viele Konzerte, berühmte Kunstausstellungen und ist Schauplatz wichtiger Kongresse. In den 70er Jahren beherbergte sie in ihren Räumen die Werke einiger der wichtigsten Künstler des 20. Jahrhunderts, darunter Valerio Adami und Lucio Fontana.

Heute findet zum Beispiel, u.a., jeden Sommer das „Festival Il Lago Cromatico“ statt. Es geht hier nicht nur um Konzerte: Dank der Zusammenarbeit mit lokalen Vereinen und Reiseveranstaltern ist jede Veranstaltung nicht nur ein Konzert, sondern auch eine Gelegenheit, die verschiedenen Traditionen dieser Gegend kennen zu lernen, in die Natur einzutauchen, Rad- und Spaziertouren zu organisieren, aber auch Ausstellungen zu besuchen und an Führungen teilzunehmen. Kurz gesagt, ein Festival voller Farben, Klängen, Emotionen und Anregungen und offen für alle… ein tolles Fest!

Öffnungszeiten der Villa De Angeli Frua

Vom 16. September bis 14. Juni:
Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr
Samstag von 8.00 bis 13.00 Uhr


Vom 15. Juni bis 15. September und Weihnachten (von Weihnachten bis zum Dreikönigstag):
Montag und Donnerstag von 8. 00 bis 18. 00 Uhr
Dienstag, Mittwoch Freitag und Samstag von 8. 00 bis 14. 00 Uhr.

Wie komme ich zur Villa De Angeli Frua?

Parkmöglichkeiten gibt es in Laveno genug. Man kann das Auto entweder im Zentrum parken und somit einen etwas längeren Spaziergang bis zur Villa machen oder das Auto an der Seilbahn (Funivia) abstellen. Von dort aus sind es ca. 150 Meter zu Fuß. Um die Villa zu erreichen muss nur dem Schild „Municipio“ folgen, was übersetzt Rathaus bedeutet.

Ansonsten gilt, wie überall in Italien, einfach die Einheimischen fragen wo es hingeht. Die Italiener freuen sich immer, wenn sie jemandem helfen können und sind amüsanter als ein eintöniges Navigationssystem! Dazu kann man obendrein noch weitere Informationen, wie zum Beispiel gute Insidertipps, gleich dazu bekommen.

Adresse: Piazza Fontana, 2
21014 Laveno-Mombello VA
Telefono: (0039) 0332 - 667403
Fax: (0039) 0332 - 667403
E-mail: biblioteca(at)comune.laveno.va.it