Isole Di Brissago


Auf der Westseite des nördlichen Lago Maggiore, und zwar im Schweizer Kanton Tessin, liegt die hübsche kleine Stadt Brissago. Schon seit etwa 200 Jahren ist dieser Ort ein sehr begehrtes Ziel in Sachen Erholung.

Brissago strotzt nur so vor prunkvollen Villen

Blick von Brissago

Doch war dieses Vergnügen damals allenfalls jenen vorbehalten, die es sich auch leisten konnten, im Sommer einfach so ein paar Wochen nicht zu arbeiten. Auf den einfachen Arbeiter in der Fabrik traf das natürlich nicht zu.

Also blieben die Reichen und die Mächtigen auch im Urlaub in Brissago unter sich. Und weil man auf Komfort in Sachen Unterbringung natürlich nicht verzichten konnte und wollte, haben sich die meisten Menschen in ihren Urlaubsorten Häuser gebaut. In Brissago ist das gut zu beobachten. Der gesamte Ort strotzt nur so vor prunkvollen Villen, Herrenhäusern und Palästen.

Brissago erfreut sich einer hohen Beliebtheit bei Urlaubern

Ufer von Brissago

Heute erfreut sich Brissago selbstverständlich auch bei Urlaubern mit weniger dickem Portemonnaie einer hohen Beliebtheit.

Zwar ist die Schweizer Seite des Lago Maggiore evtl. ein kleines bisschen teurer als die italienische, doch so gravierend sind die Unterschiede nicht. Sonst würden die Gemeinden in der Schweiz unter dem Druck der italienischen Konkurrenz bald keine Feriengäste mehr sehen.

Die hübsche Altstadt

Einen Abstecher ist die Gemeinde immer wert. Die hübsche Altstadt mit den beiden Renaissance Kirchen Madonna di Ponte und Santi Pietro e Paolo lädt zum gemütlichen Bummel in der Sonne ein. Darüber hinaus ist ein Besuch der Wallfahrtskirche Sacro Monte sehr zu empfehlen.

Sehr interessant ist die 150 Jahre alte Fabricca Tabacchi Brissago, in der auch heute noch Rauchwaren produziert werden. Das Gebäude hat inzwischen beinahe den Status eines Denkmals, das an die Zeit der Industrialisierung erinnert.

Die Isole di Brissago und die Insel San Pancrazio

Die Isole di Brissago und die Insel San Pancrazio

Vor der Uferlinie von Brissago liegen die Isole di Brissago und die Insel San Pancrazio. Isole de Brissago ist das größere der beiden Eilande. Ein Abstecher mit der Fähre hinüber zur Insel ist jederzeit möglich, und es ist ein Ausflug, der sich in jedem Fall lohnt.

Eine frühere Bewohnerin der Insel, die Baronin Antoinette de Saint Léger, besaß einst eine Sammlung an Pflanzen. Und als ein Kaufmann aus Hamburg deren Pflege übernahm, machte er gleich einen ganzen Botanischen Garten daraus. Zudem errichtete er einen Palast im neoklassizistischen Stil. Mehr als 1.500 unterschiedliche Pflanzengattungen aus der ganzen Welt kann man heute in dem Park besichtigen.