Sehenswürdigkeiten in Angera

Sehenswürdigkeiten in Angera

Angera ist ein kleines Städtchen am Lago Maggiore, dem Urlauber an der schmalsten Stelle des Lago Maggiore begegnen. Vis-á-vis zum Touristenzentrum Arona befindet sich diese Ortschaft, die schon zur Römerzeit städtischen Charakter hatte. Damals wurden am einstigen befestigten Hafen vermutlich ein römischer Friedhof sowie ein Mithrasheiligtum errichtet – allesamt Sehenswürdigkeiten, die bis heute ein Teil der bewegten Geschichte Angeras sind. Auch während der Herrscherzeit der Langobarden und der Franken entstanden in und um Angera kulturelle und architektonische Attraktionen, die Urlauber bis heute in den Bann ziehen.

Die wichtigste Sehenswürdigkeit der Stadt ist ohne Zweifel die Burganlage Rocca Borromeo. Diese um einen Innenhof erbaute Festung wurde in unterschiedlichen Bauphasen errichtet und ist bis heute im Besitz der Familie Borromeo. Lange Zeit stritten sich Erzbischöfe aus Mailand und die Familie Torriani heftig um diese Höhenburg. Nachdem das Bauwerk schon beinahe dem Verfall geweiht war, wurde die Festung ab dem 13. Jahrhundert wieder neu aufgebaut und sogar erweitert. Eine Vielzahl architektonischer Besonderheiten wie ein Barockkamin vermitteln in den Innenräumen der Burg den Eindruck, als seien Besucher in einer vollkommen anderen Welt angelangt. Kinderträume gehen im Erdgeschoss in Erfüllung, denn hier verbirgt sich mit dem Museo della Bambola eines der bedeutendsten Puppenmuseen aus ganz Europa. Diese und weitere Besonderheiten wie der Castellana-Turm erwarten Besucher der Burg auf Schritt und Tritt. Spätestens dann, wenn Reisende vor der Burg stehen oder deren heilige Halle betreten, wird deutlich, weshalb für eine Stippvisite zu dieser Attraktion unbedingt ein Tag eingeplant werden sollte.

Eine schicke Uferpromenade im mondänen Stil

Ein Spaziergang auf der mondänen Uferpromenade am Lungolago hält ebenfalls einige Überraschungen bereit. Einen besonderen Anblick verspricht die frühbarocke Kirche Madonna di Riva, deren Innenräume mit Gemälden namhafter italienischer Künstler gesäumt sind. Erstaunlich ist, dass dieses Gotteshaus bis heute nie richtig fertig gestellt wurde. Blicke bleiben an der nicht weit entfernten Insel Partegora haften, deren Anblick die Besucher ins Staunen versetzt. Beinahe erscheint es an dieser Stelle wie ein Wunder, dass sich das unbewohnte und dicht bewachsene Eiland aus dem Wasser erhebt. Lassen Besucher diesen Anblick auf sich wirken und folgen diese der Panoramastraße in nördliche Richtung, ist das Zentrum von Ranco nicht weit entfernt. Ranco ist am gesamten Lago Maggiore als Heimat des Museums zur Geschichte des Transportwesens bekannt, das auf viele Urlauber eine besondere Faszination ausübt. Einstige Wagen der Mailänder U-Bahn, Schwebebahnen, Motorräder oder Postkutschen sind hier in der Villa Fantasia unter einem Dach vereint.

Hier gibt’s Geschichte zum Anfassen

Angera ist ein malerisch gelegenes Ausflugsziel, das Geschichte zum Anfassen bietet. Hier entdecken Besucher nicht nur eine der bekanntesten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Lago Maggiore-Region. Beeindruckend ist, dass Reisende in Angera Attraktionen begegnen, die liebevoll und mit Bedacht über Jahrhunderte hinweg von Menschenhand geschaffen wurden. Angera ist eine geschichtsträchtige Stadt, die mit ihrer lebendigen Kultur an Zeiten erinnert, die heute ein Teil großer Geschichtsbücher der regionalen Kultur sind. Dennoch hat die Moderne in dem Städtchen Einzug gehalten. So finden Reisende in dieser in der Vergangenheit immer wieder hart umkämpften Region alles, was einen Urlaub am Lago Maggiore ausmacht.

Lago Maggiore Hotels

Booking.com

Folgen Sie uns auf Facebook

Wetter am Lago Maggiore

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten in Angera

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung