Mietwagen am Lago Maggiore

Mietwagen

Auf Reisen zum Lago Maggiore begegnen Urlauber einer extrem vielseitigen Urlaubsregion, die Reisende per pedes überhaupt in all ihrer Pracht erkunden können. Ein Mietwagen schafft diesem Problem Abhilfe und erweist sich als zuverlässiger komfortabler Wegbegleiter. Fahrten durch Länder mit unterschiedlichen Kulturen sind ein Erlebnis, das sich kein Urlauber entgehen lassen sollte. Belohnt werden Autofahrer im Gegenzug mit Spritztouren durch vielfältige Naturlandschaften und eine Pflanzenwelt, die nicht nur Hobby-Botaniker aufhorchen lässt. Zudem können Kulturliebhaber die bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Lago Maggiore binnen kürzester Zeit ins Visier nehmen.

Autofahrer sollten sich bereits vor Reiseantritt einen Mietwagen reservieren

Wer beim Buchen eines Mietwagens so manchen Euro sparen und die Wahl eines geeigneten Fahrzeugs keinem Spontan Entschluss überlassen möchte, sollte sich vor Reiseantritt zu Hause ein Auto sichern. Je nachdem, ob Urlauber den Lago Maggiore allein oder in größeren Reisegruppen erkunden möchten, sollte die Wahl eines geeigneten Fahrzeugtypen genau durchdacht sein. Möchten Singles oder Pärchen in dem Wagen Platz nehmen, sind Kleinwagen oder Mittelklassemodelle vollkommen ausreichend. Familienwagen, Minibusse oder gar geländetaugliche Fahrzeuge sollten die erste Wahl für Familien, größere Reisegruppen oder passionierte Abenteurer sein. Die Auswahl aus Autos ist groß, die Preisspanne zwischen den Fahrzeugen ebenfalls. Umso wichtiger ist es, die Offerten einzelner Anbieter im Vorfeld genau unter die Lupe zu nehmen.

Diese Faktoren entscheiden über die Wahl eines geeigneten Anbieters

Übergabe der der Schlüssel für den Mietwagen

Erfahrene Urlauber empfehlen eine Buchung beim Anbieter CarDelMar. Dieser Anbieter belegte in Tests unter Dienstleistern für Ferienmietwagen die vordersten Plätze. Die Besonderheit dieses Anbieters besteht darin, für Mietwagen sehr günstige Preise mit speziellen „All Inclusive-Raten“ zu offerieren – einem Service, von dem viele Autofahrer profitieren können. Generell weichen die Angebote für Mietwagen in Anbetracht verschiedener Serviceleistungen deutlich voneinander ab. Während einige Dienstleister spezielle Sparmenüs für einen kurzen Nutzungszeitraum der Fahrzeuge anbieten, zeichnen sich andere Vermietungsexperten durch kundenfreundliche Preise für eine längere Nutzungsdauer aus. Einige Mietwagenanbieter sind auf Wunsch gern bereit, die Fahrzeuge an einen Ort der eigenen Wahl zu befördern oder von einem bestimmten Ort abzuholen – selbstverständlich gegen Entgelt. Eine ausschlaggebende Rolle könnten ebenfalls die Öffnungszeiten der Ansprechpartner bilden, die den individuellen An- und Abreisezeiten entsprechen müssen – allesamt Faktoren, für die seitens der Anbieter keine einheitlichen Regelungen existieren.

Diese Kosten sollten mit dem Basispreis abgedeckt sein

Bei Vertragsabschluss sollten Kunden darauf achten, dass die Kosten für Basisleistungen wie Wartungen, Ölverbrauch, Verschleißreparaturen oder Haftpflichtversicherung im vereinbarten Preis abgedeckt sind. Die Treibstoffkosten gehen allerdings zu Lasten des Mieters. Vor der Inanspruchnahme des gewählten Fahrzeugs sind Autofahrer ebenfalls gut beraten, einen Blick auf den Zustand des Autos zu werfen und auf eventuelle Mängel sofort hinzuweisen. Wird eine Zusatzausstattung gewünscht, sollte diese im Vorfeld angemeldet werden und wird eventuell ebenfalls mit einer zusätzlichen Gebühr berechnet. Gängige Features einer Zusatzausstattung sind Navigationsgeräte, Kindersitze, Packdecken, Treppenroller oder Skiträger. Um in der Schweiz einen Mietwagen zu beanspruchen, müssen Interessenten ein Mindestalter von 21 Jahren erreicht haben. Einige Anbieter räumen weiterhin spezielle Klauseln ein, die beispielsweise besagen, dass für ein Mieten von Modellen der Luxusklasse ein höheres Mindestalter erreicht werden muss. Des Weiteren steht es jedem Anbieter frei, eine sogenannte Junglenkergebühr zu erheben, die ebenfalls auf einen speziellen Altersspielraum festgelegt wird.

Keine klare Regelung für die Altersgrenze in Italien

Arona

In Italien hängt die Altersgrenze der Autofahrer vom jeweiligen Vermieter oder sogar der bereisten italienischen Region ab. Liegt das Alter potentieller Kunden unter der festgelegten Altersgrenze, besteht teilweise ebenfalls die Möglichkeit, einen Aufpreis zu bezahlen und dennoch einen Mietwagen in Anspruch nehmen zu können. An einem Reiseziel wie dem Lago Maggiore lohnt es sich tatsächlich, diese Kosten zu investieren und ein Urlaubsparadies zu bereisen, dessen Vielfalt jeden Besucher fasziniert. Vorbei am beeindruckenden Panorama der Alpen befahren Urlauber mit dem Kanton Tessin, der Lombardei oder Piemont einige der sonnigsten Regionen Europas. Auch Städte wie Angera, Arona oder Locarno sollten auf Fahrten mit dem Mietwagen unbedingt als Zielort der Navigationsgeräte auftauchen. Fahrten mit dem Mietwagen entlang der Lago Maggiore-Region lohnen sich – in jeglicher Hinsicht!

Hier finden Sie interessante Ausflugsziele am Lago Maggiore

Lago Maggiore Hotels

Booking.com

Folgen Sie uns auf Facebook

Wetter am Lago Maggiore

Weitere Artikel aus dem Lago Maggiore Verzeichnis

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung