Die Villa Taranto in Verbania

Villa Taranto

Wenn man am Lago Maggiore seinen Urlaub verbringt, ist ein Tagesausflug in die am Westufer liegende Stadt Verbania so oder so eigentlich ein Muss. Die Liste der Sehenswürdigkeiten ist lang. Da wäre beispielsweise erst einmal die tolle Lage der Siedlung auf einer Landzunge zu nennen.

Blick über große Teile des Sees

Von der aus der Blick über große Teile des Sees mit dem Wort „toll“ fast nur unzureichend beschrieben ist. Die im Hinterland von Verbania direkt aufragenden Berge tun ihr Übriges, um der Gemeinde einen ganz besonderen Reiz zu verleihen. Zu nennen wäre natürlich auch die Altstadt, in der zu flanieren herrlich ist. Nicht nur aufgrund der Mischung aus mediterranem Flair und einem Hauch von Mittelalter, den die sehr gepflegten Gässchen und Plätze verströmen.

Die Villa Taranto

Weil man mit diesen Dingen bereits viele Stunden eines Tages verbringen kann, sollte man sich irgendwann aber zu der eigentlich beachtenswertesten Sehenswürdigkeit aufmachen, die Verbania zu bieten hat: zur Villa Taranto. Wobei es sich streng genommen gar nicht um die Villa, also das Gebäude selbst handelt, denn dieses wird immer noch als Wohnhaus benutzt. Nein, es ist vielmehr der mehr als 20 Hektar große Park, der das Haus umgibt. Welches nur ein kleines Stück nordwestlich des Kaps von Verbania liegt, an der Kreuzung der Via Vittorio Veneto und des Corso Europa. Würde man sagen, es handelte sich bei der Anlage um ein grünes Kleinod, es wäre stark untertrieben. Zum einen ist die Anlage nicht klein, zum anderen aber auch nicht grün. Denn die Gärten, die der Schotte Mc Eacharn in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts hier angelegt hat, sprühen nur so von prachtvollen Farben aller Couleur.

Flora im Park der Villa Taranto

Bild des Parks der Villa Taranto

Es handelt sich bei der Flora im Park der Villa Taranto zu großen Teilen nämlich um exotische Pflanzen, die sich inzwischen aber auch hier, im nördlichsten Teil Italiens, heimisch fühlen. Aufwendige Springbrunnen, das Mausoleum (mit dem Grab von Mc Eacharn), die sehr durchdacht angelegten Terrassen. Bei einem Spaziergang durch die Anlage gibt es an jeder Ecke interessante Dinge zu sehen. Weitläufige und sehr gepflegte Rasenflächen wechseln sich ab mit kleinen Wäldern und Hainen. Und, unglaublich aber wahr, es sind insgesamt mehr als 20.000 verschiedene Gattungen von Pflanzen, die man im Park der Villa Taranto erspähen kann. Auch wenn man mit Sicherheit an einem einzigen Tag nie alle Arten zu Gesicht bekommen wird. Allerdings wird es ganz schön schwer, von hier wieder Abschied zu nehmen.

Lago Maggiore Hotels

Booking.com

Folgen Sie uns auf Facebook

Wetter am Lago Maggiore

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele am Lago Maggiore

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung