Sehenswürdigkeiten in Stresa

Sehenswürdigkeit in Stresa - Villa Pallavicino

Die Reise nach Stresa führt in einen wundervollen Kurort mit rund 5.000 Einwohnern, die die Nähe zum Lago Maggiore sowie dem Golf von Borromeo nicht missen möchten. Stresa ist ein mondäner Ort für gut betuchte Weltenbummler, die vor Ort das milde Klima, eine Vielzahl architektonischer Schätze und eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch genießen möchten. Stresa vereint die zauberhaften Paläste und Ziergärten der Borromäischen Inseln auf seinem Terrain. Opulente Hotels im Jugendstil und luxuriöse Villen runden dieses architektonische Ensemble ab. Ohne Zweifel ist Stresa ein Kurort, wie er im Buche steht. Die Stadt wurde erstmals schon im Jahr 998 schriftlich erwähnt. Ab dem 15. Jahrhundert wurde das einstige Fischerdorf von der Familie Visconti und später von den Borromäern erworben. Intellektuelle und Schriftsteller wie Charles Dickens oder Lord Byron hinterließen in Stresa ebenfalls ihre Spuren.

Zahlreiche beeindruckende Sehenswürdigkeiten sind im historischen Stadtkern zu Hause. Hier befindet sich die Pfarrkirche Chiesa Parrocchiale di Sant’Ambrogio, die nicht nur Kunstkenner mit neoklassizistischen Stilelementen verzaubert. Im Innenbereich dieses Gotteshauses verbergen sich mehrere sehenswerte Gemälde, die allesamt aus dem 17. Jahrhundert stammen. Nur wenige Meter neben dieser Kirche begeistert die im 18. Jahrhundert errichtete Villa Ducale mit ähnlichen Stilelementen. Der Palazzo dei Congressi ist ein moderner Anziehungspunkt Stresas, in dem regelmäßig musikalische Veranstaltungen aufgeführt werden. Ein weiteres Highlight unter den herausragenden Sehenswürdigkeiten ist die Villa Pallavicino. Dieses Aushängeschild von Stresas Herrenhäusern ist ein architektonisches Kunstwerk aus dem 19. Jahrhundert, das sich durch klassizistische Stilelemente auszeichnet. Von großer Schönheit ist der 16 Hektar große Park, der in den 1950ern in einen zoologischen Garten umgewandelt wurde.

Dem Himmel so nah

Die naturlandschaftliche Sonnenseite von Stresa repräsentieren Sehenswürdigkeiten wie der Berg Mottarone. Zur Sommerzeit erreichen Autofahrer die Gipfel des Berges, um eine sagenhafte Panoramasicht über den Lago Maggiore und die restliche Umgebung zu genießen. Bis vor wenigen Jahren war das Wintersportgebiet ebenfalls mit einer Seilbahn erreichbar. Haben Urlauber den 1934 eröffneten alpinen botanischen Garten Giardino Botanica Alpinia erreicht, dann ist es gewiss, dass etwa die halbe Strecke passiert ist.

Lago Maggiore Hotels

Booking.com

Folgen Sie uns auf Facebook

Wetter am Lago Maggiore

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung